fbpx

Ried Steinperz

Grüner Veltliner, Weinviertel DAC Reserve 2021
(1x750ml)
Ried Steinperz, Weinviertel DAC Reserve vom Weingut Doktor Wunderer
Auf einem sanft abfallenden Hang nordwestlich von Straning, auf lehmigen Böden wachsen die Trauben für diesen Lagenwein. Trotz der hohen Reife zeigt sich dieser Veltliner schlank und elegant mit präziser, besonders aromatischer Stilistik. Unser Lieblingsgericht zu diesem Wein ist gebratener Fasan mit Räucherspeckscheiben. Er passt aber auch großartig zu Morchelgerichten, zu Rehfilets und zu reifen Hartkäsen.
26,00 in Euro, inkl MwSt.
1
Bezahlen via Apple Pay, Google Pay oder Kreditkarte möglich.
Eckdaten
Sorte
100 % Grüner Veltliner
Alkohol
13,5 %
Säure
6,5 g
Restzucker
4,0 g
Gebinde
0,75 l
Bewertungen
Falstaff
91 - 93 (Fassprobe)

Der Jahrgang

Ein forderndes Jahr mit einem kühlen Frühling und dadurch einem verzögerten Start in die Vegetationsperiode, gefolgt von einer sehr trockenen ersten Sommerperiode. Endlich dann die heißersehnten Niederschläge. Und schließlich ein Happy End mit einem langen, trockenen und sonnigen Herbst.

Trotz – oder gerade wegen – der schwierigen Bedingungen bringt 2021 hervorragende Weine, mit wunderbarer reifer Aromatik, einer pikanten Würze und feinem Volumen. Über allem schwebt ein faszinierender Hauch von Frische.

Lagen und Boden

Die Ried Steinperz verteilt sich auf mehrere Parzellen und ist nach Osten bzw. Süd-Osten ausgerichtet. Die Lage ist vor allem vom oberen Teil des Urgesteins und durch den sandigen bis lehmigen Schluff geprägt. In dieser Ried, bei der das Ausgangsmaterial Löss ist, wachsen die Reben auf sehr kalkhaltigem Boden mit sehr guter organischer Substanz.

Ernte und Ausbau

Die Trauben werden sorgfältig von Hand aus der Lage Steinperz in mehreren Lesedurchgängen geerntet. Hierbei herrscht starke Selektion, bei der nur gesunde Trauben geerntet werden und der Botrytisanteil maximal 5 % beträgt. Später werden die Trauben gerebelt und nach einer 9-stündig gekühlten Maischestandzeit gepresst. Der Most wird dann für 24 – 36 Stunden sedimentiert. Anschließend erfolgt eine temperaturkontrollierte und warme Gärung in Edelstahltanks. Der Ausbau erfolgt im großen Akazienholzfass, was optimal für unseren Steinperz ist, da das Holz der Akazie mehr oder weniger neutral ist.

Rezeptideen
Newsletter Anmeldung