fbpx

Shepherd’s Pie

Straning
Shepherd's Pie
Arena Rezeptseite
Zutatenliste
  • Faschiertes vom Lamm
  • Zwiebel, Karotten, Sellerie
  • Knoblauch
  • Gemüsefond
  • Tomatenmark, Senf, Butter
  • Salz & Pfeffer
  • Minze, Thymian
  • Cheddar Käse
  • Erdäpfel (mehlig), Milch, Muskat
  • Minze (frisch)
  • Magertopfen
  • Weinessig, Olivenöl
  • Zucker, Zitronensaft

Mit dem irischen Traditionsgericht servieren Sie eine wärmende Speise für die noch anhaltenden kalten Tage. Herzhaftes Faschiertes mit feinem Erdäpfelpüree zusammen mit der frischen Minzsoße ergeben einen herrlichen Shepherd’s Pie. Dazu passt am besten ein Glas Arena. Die harmonische Kombination aus holzigen und süßen Nuancen verleiht dem Wein ein einzigartiges Geschmacksprofil – perfekt zum deftigen Shepherd’s Pie.

Und so einfach geht’s:

Zwiebeln in Öl anschwitzen und Faschiertes mitrösten. Fein gewürfelte Karotten, Sellerie sowie Knoblauch dazugeben und mit etwas Gemüsefond aufgießen. Alles gemeinsam köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Minze (frisch oder getrocknet) abschmecken. Den Saft vom Fleisch abgießen und mit Tomatenmark sowie Senf verfeinern. Den Saft mit Butter und Mehl binden, danach wieder mit dem Faschierten vermischen und köcheln, bis die Soße eingedickt ist.

Erdäpfel schälen und in Salzwasser kochen. Die weichen Erdäpfel mit Milch pürieren und mit Butter cremig rühren. Danach noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Das Faschierte in eine gebutterte Kasserolle geben und das Püree darüber verteilen. Zum Schluss noch mit geriebenem Cheddar bestreuen und circa 20 Minuten bei 200 Grad backen.

Für die Minzsoße frische Minze mit Zucker, Essig, Öl, Salz, Pfeffer sowie etwas Wasser fein pürieren und mit Zitronensaft abschmecken. Damit die Soße noch etwas cremiger wird, zum Schluss noch Magertopfen unterrühren.

Tipp: Wer keine frische Minze zu Hause hat, kann auch getrocknete Pfefferminze verwenden.

Weitere Rezeptideen
Newsletter Anmeldung